Environment

Immobilien - Mehr Energie mit neuem Grün

Bei unseren Immobilien, die wir als Assetmanager verwalten, wurde bereits soweit möglich auf eine nachhaltige Energieversorgung (Strom und Wärme) umgestellt. Die energetische und ökologische Optimierung erfolgt z.B. bei anstehender Dachsanierung durch die Ausbildung eines extensiven Gründachs.

In unseren Immobilien haben wir 2020 bisher insgesamt 78.080 kWh auf Ökostrom umgestellt. Bei 421 g CO2/kWh (deutscher Strommix – Stand 2018) entspricht das einer jährlichen Einsparung von 32,9 t CO2.  

Bei Erdgas haben wir 2020 bisher insgesamt für einen Verbrauch von 581.304 kWh den CO2-Ausstoß ausgeglichen. Dies entspricht bei 251 g CO2/kWh (GEMIS Faktor) einer jährlichen Einsparung von 145,9 t CO2.

Bei unseren Leasingbeständen stellen wir unser Know-how zielgerichtet zur Verfügung, so dass der Nutzer (Leasingnehmer) fundiert entscheiden kann, welche Gebäudeoptimierungen vorgenommen werden.

 

Immobilien - Potenziale erkennen

Neue Objekte, die wir für unsere Investments erwerben, durchlaufen einen Prüfungsprozess. Neben der üblichen Due Diligence erfolgt eine erweiterte Ankaufsprüfung unter ESG-Kriterien. 

Auf Grundlage marktgängiger Zertifizierungssysteme wie DGNB, LEED, BREEAM oder des ZIA Nachhaltigkeitsleitfadens, wurde der LHI-ESG-Kriterienkatalog entwickelt. Diese Prüfung bezieht sich u.a. auf Energieeffizienz, Wasserverbrauch, CO2-Emissionen, Baumaterialien, Gebäudeausstattung, Betriebskosten, Mieterkomfort und Konnektivität.

In der Zukunft wird es jedoch allein mit weiteren Wärmedämmungen nicht getan sein. Vielmehr gilt es, Gebäude künftig smart zu steuern, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und von der Einzelobjektdenkweise losgelöst an vernetzten Quartieren mitzuwirken. 

Erneuerbare Energien - Der beste Weg

Die langfristige und vor allem nachhaltige Sicherstellung unserer Energieversorgung ist ein zentrales Thema, besonders für alle Industriegesellschaften.

Die LHI hat sich in der Assetklasse Erneuerbare Energien bisher auf Solar und Wind konzentriert. Zukünftig sind auch Investitionen in Wasserkraftwerke geplant, die sich durch sehr lange Lebenszyklen auszeichnen. Dabei ist es uns wichtig, dass Eingriffe in die Natur, etwa durch die Aufstauung von Wasser oder Änderungen eines Flussbetts, schonend erfolgen.

Erneuerbare Energien - Verantwortungsbewusst auf ganzer Linie

Nachhaltigkeit bedeutet auch für Erneuerbare Energien, sich nicht nur der Ressourcen zu bedienen, sondern auch einen verantwortungsvollen Umgang nach der Nutzung der Flächen sicherzustellen. Der Rückbau der Parks, die Wiederherstellung der Pachtflächen und die ordnungsgerechte Entsorgung der Komponenten am Laufzeitende ist für uns selbstverständlich. 

Der nächste Schritt wird die Frage der Speicherung von Energie sein. Sobald Speichertechniken im industriellen Maßstab zur Verfügung stehen, beabsichtigen wir in diese Technologien zu investieren.

Aviation - Sinnvoll und hilfreich

Auf den ersten Blick könnte man meinen, Nachhaltigkeit und der Luftfahrtmarkt passen nicht zusammen. Dem ist aber nicht so. Der Luftverkehr ist für den Transport von Fracht und im medizinischen Bereich unverzichtbar und auch der Personenverkehr hat seinen berechtigten Platz und bringt weltweit Menschen näher zusammen. Auf was es ankommt ist, die Ressourcen sinnvoll einzusetzen und moderne und innovative Technik zu nutzen.

Aviation - Mit neuer Technik mehr erreichen

Durch die Finanzierungslösungen der LHI können neue Flugzeuge, Triebwerke und Helikopter zum Einsatz kommen, die deutlich weniger CO2 ausstoßen und deren Kerosinverbrauch geringer ist. Beispielsweise achten wir darauf, dass wir bei neuen, eigenen Produkten nur noch in Triebwerke investieren, die technologisch dazu in der Lage sind, CO2 neutralen, synthetischen Treibstoff zu verbrennen. Bei der Investition in zwei fabrikneue A 220-300 Flugzeuge und einen AH 145 Helikopter wurde diese Anforderung bereits erfüllt. Neben neuen Flugzeugen trägt auch die Weiterentwicklung bei den Triebwerken zu einem nachhaltigerem Luftfahrtmarkt bei.

Aviation - Rohstoffe nutzen und Ressourcen schonen

Ein immer wichtiger werdender Aspekt ist das Thema Recycling in der Luftfahrtindustrie. In Flugzeugen ist eine Fülle von hochwertigen Materialien verbaut. Durch die Rückgewinnung dieser Materialien, wie z. B. Aluminium, Titan und Stahl, können wichtige Rohstoffe weiterverarbeitet werden. Bei einem Neuerwerb achten wir deshalb darauf, dass wir vertraglich eine sogenannte „Back-to-birth-trace“ also eine Rückverfolgungsmöglichkeit in der Dokumentation für jedes einzelne Bauteil vertraglich sicherstellen. Bei der Investition in zwei fabrikneue A 220-300 Flugzeuge und einen AH 145 Helikopter wurde diese Anforderung bereits erfüllt.

Arbeitsumfeld - Clevere Technik für die Umwelt

Die LHI-Firmenzentrale in Pullach ist mit dem DGNB-Zertifikat in Platin ausgezeichnet. Bei der ökologischen Qualität erreichte das Gebäude ein Ergebnis von 96,5 %. Wir nutzen z.B. ausschließlich zertifizierten Ökostrom. Die Lüftung über Erdwärmetauscher (EWT) kann energieeffizient zum einen im Winter zum Heizen verwendet werden und zum anderen im Sommer zum Kühlen. Als Leuchtmittel werden stromsparende LED eingesetzt.

Sämtliche Flachdächer sind als Gründächer ausgestaltet.

Umweltschutz ist für uns relevant und wichtig und wird in allen Unternehmensbelangen
beachtet.

Arbeitsumfeld - Gelebte Nachhaltigkeit

Bei der Pflege unserer Außenanlagen werden keinerlei umweltschädliche Pestizide o. Ä. verwendet. Unsere Lebensmittellieferanten sind nach IFS, durch den TÜV SÜD, über die SGS Organic Austria oder über die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS zertifiziert und Mitglied im Verband für ökologischen Landbau und gesunde Ernährung e.V.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können während ihrer Arbeitszeit ihr Elektrofahrzeug aufladen. Hierbei geben wir den attraktiven Strompreis des von uns eingekauften Ökostroms aus 100% Wasserkraft gerne weiter.