mit immobilienleasing durch die Corona-Krise

Sale-and-lease-back
 Wir helfen Ihnen die Potentiale Ihrer Bestandsimmobilie zu nutzen.

Liquiditätsengpass, drückende Überbrückungskredite, enge Covenants oder eine schlechtere Eigenkapitalquote in Folge der Corona-Krise. Die Herausforderungen für Unternehmen sind jetzt vielfältig. Dabei wollen wir Sie unterstützen mit einer unkomplizierten, zukunftsorientierten und strategisch langfristigen Lösung.

Schaffen Sie Mehrwerte aus Ihrem Immobilienbestand mit Immobilienleasing der LHI Gruppe.

Unsere Finanzierungslösungen unterscheiden sich dabei ganz wesentlich von einem klassischen Verkauf mit einer Rückanmietung. Mit Immobilienleasing haben Sie eine „echte Rückfahrkarte“ – die Immobilien bleiben in Ihrem Zugriff.

 

Vorteile im Überblick

  • Schöpfung von Liquidität aus dem Verkauf, ohne Transaktionskosten aus Grunderwerbsteuer.
  • Hebung von stillen Reserven, die Ihnen als Eigenkapital zufließen, ohne Sofortversteuerung der gehobenen stillen Reserven.
  • Außerbilanzielle Finanzierung in Ihrer Einzel- und Konzernbilanz nach HGB. Dadurch Bilanzentlastung und Schaffung von Freiräumen bei Covenants.
  • 100 % Fremdfinanzierung: Die Rahmenbedingungen der Finanzierung legen Sie zusammen mit der LHI Gruppe und der finanzierenden Bank fest.
  • Zugriff auf alle bedeutenden deutschen Kreditinstitute und somit wettbewerbsfähige Finanzierung.
  • Abschluss eines langfristigen Leasingvertrags mit fester Miete ohne Indexierung. Die Höhe der Miete ist individuell gestaltbar.
  • Zugriffsrecht auf die Immobilie für Ihr Unternehmen zu einem festen Kaufpreis: Abschluss eines dinglich gesicherten Ankaufsrechts.

Schaubild vereinfachte Darstellung sale-and-lease-back

 

Voraussetzungen 

Eine Immobilie, die im Wesentlichen von Ihrem Unternehmen genutzt wird und auch noch länger selbst genutzt werden soll.

Logistik-, Produktions- und Verwaltungsgebäude, ggf. auch Sozialimmobilien wie Pflegeheime und betreutes Wohnen möglich.

Die Finanzierung der Immobilie ist zumindest anteilig amortisiert oder es gibt mutmaßlich „Luft“ zum aktuellen Verkehrswert.

Der Verkehrswert sollte in einer Größenordnung von zumindest  5 Mio. Euro liegen.

Immobilienexperten der LHI Gruppe

Umsetzung

Wir prüfen mit Ihnen gemeinsam, ob die Rahmenbedingungen für ein sale-and-lease-back gegeben sind.

Sie erhalten einen individuellen Gestaltungsvorschlag. Dabei berücksichtigen wir Ihre wirtschaftlichen und steuerlichen Bedürfnisse: 

  • Ihre Unternehmens- oder Konzernstruktur
  • Ihre Wünsche für die Laufzeit und die Höhe der Leasingbelastung
  • Ihre Anforderungen an eine eigentumsnahe Nutzung und das Rückkaufsrecht für Ihr Unternehmen

In enger Abstimmung mit Ihnen sprechen wir selektiv und vertraulich unser Bankennetzwerk an. Sie haben volle Transparenz auch hinsichtlich der Konditionen.

In Abstimmung mit der ausgewählten Bank beauftragen Sie ein Verkehrswertgutachten für Ihre Immobilie. Sobald dieses vorliegt, können wir die Inhalte des Vertrags gemeinsam mit Ihnen und dem Bankpartner festlegen.

Der Vertrag wird beurkundet und sobald die Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Auszahlung des Verkaufspreises an Sie.

Sie verfügen jetzt über die freie Liquidität und nutzen Ihre Betriebsimmobilie unverändert bis zum Rückerwerb.

Structured Finance Lösungen der LHI Gruppe

Zeitrahmen

Dieser wird maßgeblich von Dritten wie neuen Bankpartnern oder der Zeit für die Erstellung des Verkehrswertgutachtens bestimmt.

Durch die Einbindung Ihrer Hausbank kann die Zeit verkürzt werden, vor allem wenn das Objekt dort bereits bekannt ist.

Der notarielle Vertragsabschluss ist in einem Zeitraum von 6-8 Wochen nach Kontaktaufnahme möglich.

Die Auszahlung des Verkaufspreises erfolgt nach Erfüllung der gemeinsam festgelegten Auszahlungsvoraussetzungen.

Structured Finance

Kosten

Bis zur Erstellung der individuellen Vertragsentwürfe durch die LHI: KEINE

Drittkosten: Ggf. Kosten des Verkehrswertgutachtens – Eventuelle weitere Kosten lösen ausschließlich Sie selbst aus.

Ab Mandatierung: Erstellung der Vertragsentwürfe - Vereinbarung einer pauschalen break-up-fee, falls Sie sich bis zum geplanten Vertragsabschluss noch gegen eine Umsetzung entscheiden sollten.

Ab Vertragsabschluss zu Gunsten LHI: Einmalhonorar für die Ingangsetzung und Vertragserstellung. Laufendes Honorar während der Leasinglaufzeit.

Aus der Finanzierung des sale-and-lease-back: Die Finanzierungskosten. 
Die Finanzierungskonditionen sind zu 100 % transparent für Sie.

Investmentmanagement der LHI Gruppe

Was wir von Ihnen brauchen für eine erste Einschätzung:

 

Informationen zu Ihrem Unternehmen / Bonitätsunterlagen

  • Einzelabschluss des Leasingnehmers der letzten drei Geschäftsjahre (inkl. Konzernabschluss soweit vorhanden).
  • Aktuelle Zwischenzahlen für das laufende Geschäftsjahr (GuV, BWA) inkl. „Corona-Forecast“.
  • Organigramm Ihrer Unternehmensgruppe mit Darstellung der relevanten Beteiligungs- und Unternehmensverträge (Geschäftsbesorgung, EAV, Patronat, etc.).

 

Informationen zum Objekt / Investitionsvorhaben

  • Exposé oder Beschreibung des Objektes inkl. Angabe des Anschaffungs- oder Herstellungszeitpunktes.
  • Angabe des aktuellen Buchwertes mit Aufteilung in Grund und Boden, Gebäude und Außenanlagen.
  • Aktueller Grundbuchauszug mit Valuta der Grundpfandrechte in Abt. III.
  • Angabe der Bruttogrundfläche (DIN 277) und der Nutzflächen (DIN 283, DIN 277), ggf. mit maßstabsgerechten und bemaßten Bauzeichnungen.
  • Dokumentation bestehender oder beabsichtigter (Unter-)Mietverhältnisse.
  • Vorhandene Objekt- bzw. Verkehrswertgutachten.

interessiert?

Dann rufen Sie uns gleich an oder schreiben Sie uns.

Thorsten Kuhle, Ansprechpartner Structured Finance
Ihr Ansprechpartner
Thorsten Kuhle Bereichsleiter Structured Finance
Tel.: +49 89 5120-1455 Mobil: +49 173 38 333 88 Fax: +49 89 5120-2455 t.kuhle@lhi.de