PRESSEMITTEILUNGEN

Mehr als die Hälfte der LHI-Investmentprodukte in 2018 investierten in Erneuerbare Energien

12. Februar 2019

Presseinformation vom 12. Februar 2019

Wind- und Solarparks der LHI Gruppe sparten allein im Jahr 2018 293.491 Tonnen CO2 ein

Die LHI Gruppe gehört mittlerweile zu den großen Assetmanagern im Bereich Erneuerbare Energien. Das Portfolio umfasst rd. 50 Wind- und Solarparks. Die meisten erzeugen den Strom in Deutschland, einige Parks stehen in Frankreich.

Allein im Jahr 2018 lieferten die Solar- und Windparks der LHI Gruppe Strom für rd 169.000 4-Personen-Haushalte und sparten 293.491 t CO2 ein. 

In der Assetklasse Erneuerbare Energien managed die LHI ein Investmentvermögen von rd. 1,2 Mrd. Euro. Im Geschäftsbereich Investment Management entfielen 63 % der neuen Investments auf Erneuerbare Energien.

Derzeit hat die LHI Gruppe für institutionelle Investoren den LHI Green Infrastructure II im Angebot. Das Fondsportfolio umfasst bereits 6 Wind- und Solarparks mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Mio. Euro und ca. 50 Megawatt Nennleistung. Der Fonds befindet sich in der Investitionsphase und es soll ein Zielvolumen von 300 – 400 Mio. Euro realisiert werden.

Ab 2019 können sich institutionelle Investoren auch über eine Schuldverschreibung mit Investment Grade-Rating beteiligen. Der alternative Zugang erlaubt die Zuordnung zu § 2 Abs. 1 Nr. 10 der für Pensionskassen und Versorgungswerke geltenden Anlageverordnung. Nach Solvency II ist eine Zuordnung zum Spread Risk Sub-Modul möglich.

zurück zur Übersicht
Ihre Ansprechpartnerin
Claudia Mitteröder Leiterin Marketing und Kommunikation
Tel.: +49 89 5120-1302 Fax: +49 89 5120-2302 c.mitteroeder@lhi.de