unsere assetklassen

Real Estate

Immobilien sind die am meisten nachgefragte Assetklasse als Sachwertanlage und daher von besonderer Bedeutung. Egal ob professioneller, semi-professioneller oder privater Investor, Immobilien gehören zur Anlagestrategie aller Investorengruppen. Die LHI verwaltet in der Assetklasse Immobilien ein aktives Investmentvermögen von rd. 3 Mrd. Euro. Das Immobilienportfolio weist eine breite Diversifizierung nach Nutzungsarten auf. 

Nicht jede Immobilie eignet sich jedoch für jeden Investor. Deshalb sollte man bei der Wahl des Immobilieninvestments auf einen erfahrenen Partner setzen. Die LHI Gruppe hat  mehr als 40 Jahre Erfahrung rund um die Immobilie und ist einer der führenden Investment- und Assetmanager in Deutschland.

Ziel eines jeden Immobilieninvestments ist es, den Wert zu erhalten und potentielle Wertsteigerungen zu realisieren. Dazu braucht man das erforderliche Know-how des Immobilienmarkts, ein breites Netzwerk an Partnern sowie die Erfahrung, Potentiale und Risiken frühzeitig zu erkennen. Die LHI hat alle Experten rund um die Immobilie im eigenen Haus und kann alle diese wichtigen Kriterien erfüllen.

 

Unsere Transaktionsmanager

  • entwickeln die Anlagestrategie und steuern das Financial Engineering im Rahmen der Objekt- und Portfoliokalkulation.
  • finden geeignete Immobilien entsprechend der Investmentkriterien.
  • steuern die Due Diligence der ausgesuchten Immobilie.
  • bereiten die Ankaufsentscheidung mit unseren Spezialisten aus den Bereichen für die Immobilie vor.
  • verhandeln die Kaufverträge unter Berücksichtigung der Ergebnisse der rechtlichen, steuerlichen, kaufmännischen und technischen Due Diligence.
  • implementieren die Immobilie in die gemanagten Vermögen. 
  • erstellen die Prognose und stellen durch kontinuierliches Monitoring die geplante Investmentperformance sicher.

 

Unsere Assetmanager

  • steuern und entwickeln das Immobilienvermögen unter dem Blickwinkel von Ertragsoptimerung und damit einhergehender Wertsteigergung. 
  • planen, steuern und kontrollieren sämtliche wertbeeinflussende Maßnahmen in der Nutzungsphase einer Immobilie.
  • halten systematischen Mieterkontakt insbesondere zu Ankermietern mit dem Fokus auf Mieterzufriedenheit und langfristige Objektbindung.
  • entwickeln individuelle Assetstrategien unter Berücksichtigung der Zielvorgaben des Portfoliomanagement und setzen diese um.
  • sind verantwortlich für Qualitätssicherung der Leistungen von Property und Facility Management sowie Reporting auf Immobilienebene.
  • entwickeln Vermietungskonzepte sowie steuern und führen den Vermietungsprozess.

Gemeinsam sorgen Assetmanager und Transaktionsmanager für eine professionelle Vermarktung der einzelnen Liegenschaften.


Welche Immobilien interessieren uns:

Geografischen Investitionsschwerpunkt bilden Immobilien in guten Lagen in den wirtschaftlichen Ballungszentren, aber auch Potenzialstandorte in B-, C- und D-Städten. Immobilien mit Büro-, Einzelhandels- und Dienstleistungsnutzungen mit interessanten Nutzungs- und Ertragskonzepten sind unser Investitionskern. Arrondierend sind Investitionen auch in mit Wohnen gemischt genutzten Objekten oder Bildungsimmobilien sowie Forward Deals möglich.

 

Thomas Schober, Ansprechpartner Investment Management Real Estate
Ihr Ansprechpartner
Thomas Schober LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH Geschäftsführer Ressort Real Estate
Tel.: +49 89 5120-1539 Fax: +49 89 5120-2539 t.schober@lhi-kvg.de

Track Record

Anzahl
Investments in der Assetklasse Immobilien

106

Bisher insgesamt aufgelegtes Investmentvermögen in der Assetklasse Immobilien

rd. 4,9 Mrd. Euro

Insgesamt hat die LHI eine verwaltete Mietfläche von

rd. 1.8 Mio. qm

wovon 99,6% vermietet sind.

Aufteilung nach Nutzungsarten

häufig gestellte fragen

FAQ

„Core“ bis „Value-Added/Manage to Core" Lagen sind für uns interessant. Beispielsweise wird für unsere Premiumimmobilien-Reihe vorwiegend in 1a / Highstreet – Lagen, mit hoher Objektqualität und langfristigen Mietverträgen bei hoher Mieterbonität investiert. Bei der „Core Plus“ und „Value-Add / Manage to Core“ Investmentstrategie wird die Wertsteigerung durch ein aktives Assetmanagement und eine Re- bzw. Neupositionierung der Immobilie geschaffen.  

Wir investieren hauptsächlich in Gewerbeimmobilien (Büro-, Einzelhandel und Hotel). Gemischt genutzte Objekte unterstützen oftmals unseren Diversifikationsansatz zusätzlich. Wohnimmobilien als Investitionsziel sind nicht ausgeschlossen. Für unsere Investitionen sind die für die jeweilige Nutzung relevante Lage, verbunden mit den baulichen Möglichkeiten des Gebäudes, entscheidend.

Durch ein proaktives Asset- und Portfoliomanagement. Dies beinhaltet z.B. die Steigerung der Mieteinnahmen durch Nachverhandlungen oder Modernisierung von Mietflächen. Ein weiterer Werthebel ist die Erhöhung der vermietbaren Flächen durch Umqualifizierung von Flächenreserven, Anbauten, Ausnutzung von Baureserven oder Modifizierung des Baurechts. Eine Optimierung der Einnahmenseite kann durch höherwertige Vermietung, Reduzierung des Leerstandes sowie aktives Forderungsmanagement erreicht werden. Die Optimierung der Ausgabenseite kann durch Optimierung und Senkung von Nebenkosten und Instandhaltungskosten bei Beibehaltung der Service Levels erreicht werden.

Unsere Investmentstrategien berücksichtigen die spezifischen gesetzlichen Anforderungen (z.B. Kapitalanlagegesetz-KAGB, Investmentsteuerrecht) sowie investorenspezifische Anforderungen hinsichtlich Risikomischung bzw. Risikostreuung durch Diversifikation der Investitionen in einem Portfolio mit Immobilien an verschiedenen Standorten, mit mehreren Mietern bzw. gegebenenfalls auch diversifizierten Nutzungsarten sowie unterschiedlichen Mietvertragslaufzeiten. 

Renewables

Erneuerbare Energien sind Investments in unsere Zukunft. Der Weg, die langfristige Versorgung durch Erneuerbare Energien sicherzustellen ist unumkehrbar. Deshalb ist der Ausbau und Bedarf an Solar- und Windsparks steigend. 
Laut Statistischem Bundesamt wurden 2016 bereits fast 30 % des Bruttostroms aus Erneuerbare Energien erzeugt. 

Erneuerbare Energien eignen sich insbesondere für Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont. 

Unser Fokus bei den Erneuerbaren Energien liegt auf Photovoltaik und Wind-Onshore. Perspektivisch auch andere Technologien wie z.B. Wasser. Wir haben uns ganz bewusst entschieden, nur in eurodominierte Länder zu investieren, die entsprechend stabile rechtliche Bedingungen hinsichtlich der Einspeisevergütung bieten. 

Wir arbeiten nur mit Projektpartnern, die von uns durch einen intensiven Auswahlprozess geprüft wurden und unsere hohen Ansprüche erfüllen. 

Die Technische Betriebsführung unserer Parks erfolgt gemeinsam mit unseren Projektpartnern. Die kaufmännische Betriebsführung, das Portfoliomanagement und das Performance Management liegen komplett in unserer Hand. 

Franz Unterbichler, Ansprechpartner Investment Management Renewables
Ihr Ansprechpartner
Franz Unterbichler LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH Geschäftsführer Ressort Renewables
Tel.: +49 89 5120-1433 Fax: +49 89 5120-2433 f.unterbichler@lhi-kvg.de

Track Record

Anzahl Investments und Portfoliostrukturen
in der Assetklasse Renewables

14

Bisher insgesamt aufgelegtes Investmentvermögen in der Assetklasse Renewables
 

922 Mio.

LHI Windparks

14

LHI Solarparks

22

Gesamtinvestitionsvolumen von
922 Mio. Euro

Gesamtnennleistung
431 MW/MWp

Aviation

Der Flugzeugmarkt ist global gesehen nach wie vor ein Wachstumsmarkt. Auch wenn das Wachstum der Passagierkilometer sich insgesamt leicht verlangsamt, ist die Nachfrage nach Passagier-  und Transportmaschinen ungebrochen. Daher  gehen die Hersteller von einem Aufbau ihrer Flugzeugflotten aus. Insbesondere für so genannte „narrow bodies“, das sind Flugzeuge in der Größenordnung eines A320/A321 oder einer Boing 737 gibt es eine große Nachfrage. Eng an die Entwicklung der Luftfahrtbranche gekoppelt ist auch der Bedarf an Flugzeugtriebwerken. Das prognostizierte Wachstum der Luftfahrtindustrie sollte sich daher in einer stetig steigenden Nachfrage nach Flugzeugtriebwerken widerspiegeln.

Investments in den Wachstumsmarkt Aviation bieten den Investoren langfristig stabile Cashflows. Zudem partizipieren Investoren durch den speziellen Fokus auf den asiatischen Markt vom dortigen Wachstum.

Die Assetklasse Aviation bedeutet für die LHI Investitionen in Flugzeugturbinen, Flugzeuge und Helikopter.

Auch in dieser Assetklasse verfügen wir über eine langjährige Erfahrung. Wir arbeiten mit anerkannten Vertragspartnern aus der Luftfahrtindustrie zusammen und haben umfangreiche Kontakte zu weltweit agierenden und renommierten Marktakteuren der Luftfahrtindustrie. Das gibt uns die Möglichkeit, schnell und nachhaltig Investmentprodukte im Bereich Aviation umzusetzen.

Markus Niedermeier, Ansprechpartner Investment Management
Ihr Ansprechpartner
Markus Niedermeier LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH Geschäftsführer Ressort Aviation
Tel.: +49 89 5120-1456 Fax: +49 89 5120-2456 m.niedermeier@lhi.kvg.de

Anzahl aktive Investments in der Assetklasse Aviation

13

Bisher insgesamt aufgelegtes Investmentvermögen
in der Assetklasse Aviation

rd. 1 Mrd. Euro

Mit dem GE 90 115 B haben wir das  
leistungsstärkste Triebwerk im Portfolio mit einer
Schubkraft von 115.000 Newton.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

FAQ

Der Base Value ist der wirtschaftliche Basiswert. Die Werteinschätzung des Gutachters in einem offenen, nicht regulierten und stabilen Marktumfeld mit einem ausgeglichenen Angebot-Nachfrage-Verhältnis. Der Basiswert eines Flugzeugs/einer Turbine projiziert historische Werte und legt diese zu Grunde.

Der Soft Value ist der zukünftige, in einem normalen Markt am unteren Limit erreichbare Kaufpreis. Dabei ist der Markt durch eine höhere Nachfrage als das Angebot gekennzeichnet und dadurch negativ beeinflusst. Dies kann bei verringertem Flugverkehr, geringeren Transaktionen auf dem Mark oder bei neuen Technologien auftreten.

Der Market Value ist der Marktwert. Die Einschätzung des Gutachters über einen wahrscheinlich erzielbaren Kaufpreis, angepasst an die Marktgegebenheiten zum Anfragezeitpunkt. Es wird dabei unterstellt, dass das Flugzeug/die Turbine in bestem Zustand ist, die hypothetischen Verkaufsparteien gewillt und bonitätsneutral sind und der Verkauf an einem offenen und nicht regulierten Markt stattfindet.

Der Current Maintenance Adjusted Market Value ist der wahrscheinliche Verkaufspreis. Die Werteinschätzung unter Berücksichtigung des aktuellen Flugzeug-/Turbinenzustands, also z.B. Hours (Flugstunden) Cycles (Starts und Landungen) und Wartungen sowie des aktuellen Marktes.

Maintenance Reserves sind die Wartungsrücklagen, auch Mietaufschlag genannt. Es sind die Beträge, die während der Leasinglaufzeit gesammelt werden, um die Kosten für eine Wartung decken zu können.

Full Live bezeichnet den Betriebszustand eines Flugzeugs bzw. einer Turbine, der null Flugstunden („zero hours“) entspricht. Ein Vertrag mit der Rückgabe in Full-Life-Condition sieht vor, dass in Fällen, in denen die abgenutzten Teile nicht ausgetauscht oder grundüberholt werden, finanzielle Ausgleichszahlungen zu leisten sind.

Die IATA "International Air Transport Association“ ist ein internationaler Verband der Luftfahrtindustrie, der 240 Fluggesellschaften mit über 84% des gesamten Luftfahrtaufkommens vertritt.

ISTAT ist die “International Society of Transport Aircraft Trading”. Eine internationale Vereinigung des Transportflugzeughandels mit über 4.000 Mitgliedern verschiedenster Airlines, Flugzeug-/Triebwerksherstellern, Gutachtern, etc. Diese Vereinigung fungiert als zentraler Koordinator von Zertifizierungsvorgaben, der Herausgabe von Richtlinien und Standards und bietet ebenso eine Plattform für Informationsaustausch.

Unter LLPs "Life Limited Parts“ versteht man die Verschleißteile eines Flugzeugs oder Triebwerks.

Unter Narrowbodies versteht man Schmalrumpfflugzeuge, in der Regel Kurz- oder Mittelstreckenflugzeuge mit einer Gangreihe wie z.B. den A320 oder eine Boing 737.

Widebodies sind Großraumflugzeuge, in der Regel Langstreckenflugzeuge mit mehr als einem Gang wie z. B. Boeing 777 oder der A380.